Portrait unserer Pfarrei

In unserem Dorf herrscht - wie im ganzen Kanton - eine rege Bautätigkeit. Deshalb wird die Pfarrei in den nächsten Jahren sicher wachsen. Zur Zeit gehören ihr knapp 1'000 Gläubige an.

 

Lange Zeit war Allenwinden keine eigenständige Pfarrei, sondern "nur" eine Pfarrhelferei. Diese wurde finanziell von einer Kirchengenossenschaft getragen und gehörte keiner Kirchgemeinde an. Erst im Jahr 1964 wurde die Pfarrhelferei von der Kirchgemeinde Baar übernommen. Ein Jahr später wurde St. Wendelin, Allenwinden, zur eigenständigen Pfarrei erhoben und ein erster Pfarrer installiert.

 

Wegen der Nähe zu Unterägeri und der fast 20-jährigen Zusammenarbeit mit der dortigen Pfarrei wurde Allenwinden im neuen Konzept des Bistums in den Pastoralraum "Zugerberg" eingebunden. Sie gehört aber weiterhin der Kirchgemeinde Baar an.